6 Herausforderungen bei der Implementierung eines 24/7 IT-Supports

In der digitalen Geschäftswelt müssen technische Systeme rund um die Uhr reibungslos funktionieren. Doch das bringt Unternehmen rasch an die Grenzen ihrer Kapazität. Lesen Sie in diesem Blogbeitrag, wie Sie dennoch einen 24/7 IT-Support sicherstellen können.

Für das 24/7-Monitoring geschäftskritischer Prozesse sind umfangreiche personelle und finanzielle Ressourcen nötig. Daher lohnt es sich für mittelständische Unternehmen, beim Stichwort Business Continuity auf einen externen Dienstleister wie Experis zurückzugreifen.

24/7 IT Support macht glücklich

Während IT-Teams früher noch ausschließlich zu den klassischen Bürozeiten im Einsatz waren, ist dies heute nicht mehr denkbar. Aufgrund der weit vorangeschrittenen Digitalisierung sind nahezu alle Produkte und Services von technologischen Prozessen abhängig.

Stürzt der Server ab, scheitert das Update oder tritt ein interner Systemfehler auf, hat das erhebliche – und teure – Folgen: die Produktion steht still, eine wichtige Mail geht nicht raus, Aufträge platzen, Kunden können nicht auf Dienstleistungen zugreifen. Das kann sich heutzutage kein Unternehmen mehr leisten!

Der Fehler muss gefunden und behoben werden, ein Notfallmanagement muss aktiv werden, und zwar so schnell wie möglich. Jetzt. Nicht erst nach der Mittagspause oder nächsten Montag. Um noch einen Schritt weiterzugehen: Die drohende Fehlfunktion hätte durch permanentes Monitoring bereits vor Eintritt erkannt und verhindert werden müssen.

Doch das ist leichter gesagt, als getan! Dieser Blogbeitrag erläutert, was den 24/7 IT-Support für Unternehmen so herausfordernd macht und wie Sie ihn zum Schutz Ihrer Business Continuity dennoch realisieren können.

 

24/7 IT-Support für Ihr Unternehmen 

Auf der Suche nach mehr Hintergrundinformation und Insidertipps zum Thema 24/7 Support? Laden Sie sich unser Whitepaper herunter!

JETZT KOSTENLOS DOWNLOADEN

 

An diesen 6 Herausforderungen des 24/7 IT-Supports scheitern die meisten Unternehmen

61 % der Befragten einer Nexthink-Studie gaben an, dass IT-Ausfälle zum Alltag in ihrem Unternehmen gehören. Eine erschreckend hohe Zahl, die offenbart, welche Schwachstellen Unternehmen bei der Aufrechterhaltung Ihrer Geschäftskontinuität haben. Die Ursachen dafür liegen typischerweise in den folgenden Herausforderungen:

  1. 24/7 IT-Support funktioniert nur mit End-to-End-Verantwortung.
    Von der Bedarfsanalyse bis zur Leistungserbringung müssen alle Teilprozesse des 24/7-Supports in einer Hand liegen. Die Betreuung der kritischen Anwendungen und Systeme sollte ganzheitlich und mit Verständnis für das Kerngeschäft erfolgen, um sicherzustellen, dass alle Maßnahmen bestmöglich abgestimmt sind. IT-Support wird jedoch in den wenigsten Unternehmen als End-to-End-Prozess begriffen und umgesetzt.
  2. Ohne moderne Technologien im Frontend haben Sie keine Chance.
    Aus Kostengründen hält kaum ein Unternehmen seine Technik im Frontend auf dem neuesten Stand. Doch das ist dringend nötig, um wichtige von unerheblichen Ereignissen zu unterscheiden.
  3. Jüngere Mitarbeiter-Generationen fordern Self-Service-Optionen in der IT-Betreuung.
    Im Störfall selbst aktiv werden? Ist für Mitarbeiter der Generation X und Y selbstverständlich. Studien zeigen, dass immer mehr Beschäftigte versuchen, ihre IT-Probleme selbst zu lösen. Diesen Bedarf zu erfüllen und in sinnvolle Bahnen zu lenken, ist eine große Herausforderungen auf Technologie- und Prozessebene.
  4. „Consumerization“ hält IT-Teams beschäftigt.
    User erwarten von der Unternehmens-IT nicht nur die reine Bereitstellung von Technik, sondern zunehmend einen anwenderorientierten Service. Dies kostet viel Zeit und Aufmerksamkeit, die dann nicht mehr für das System-Monitoring oder das Entwickeln von Notfallrichtlinien zur Verfügung stehen.
  5. Der Kampf gegen Cyberkriminalität frisst Ressourcen.
    Die globale Cyberkriminalität nimmt stetig zu. Unternehmen können Angriffe nur dann erfolgreich abwehren, wenn ihre IT-Verantwortlichen ihr Wissen und ihre Fähigkeiten hyperaktuell halten – eine höchst anspruchsvolle Aufgabe, die zu den täglichen To-dos hinzukommt.
  6. Individuelle Betreuung lässt sich nicht mit Standardisierung abbilden.
    IT-Teams greifen häufig auf Automatisierung zurück, um den hohen Anforderungen Herr zu werden. Ein guter Ansatz, doch mit automatischen Standardprozessen können Probleme nicht individuell und personalisiert gelöst werden.

 

Viele Probleme, eine Lösung: Lagern Sie Ihren 24/7 IT-Support an Experis aus

Ein Unternehmen allein ist kaum in der Lage, den IT-Support im nötigen Umfang und mit gleichbleibend hoher Expertise bereitzustellen. Die Aufgabe stellt sich einfach zu komplex, zu teuer und zu aufwendig dar. Ein externer 24/7-IT-Support-Provider hingegen verfügt über die erforderlichen Ressourcen und kann seine Leistung durch das Bündeln von Bedarfen im bezahlbaren Rahmen halten. Outsourcing ist in vielerlei Hinsicht die Lösung für die beschriebenen Herausforderungen:

  • Experis übernimmt die End-to-End Verantwortung für alle Ihre geschäftskritischen Systeme und Anwendungen. Wir nehmen uns die Zeit, diese zu analysieren und ein fundiertes Verständnis für Ihre Prozesse zu gewinnen. So können wir die Verfügbarkeit Ihrer IT-Umgebung rund um die Uhr sicherstellen.
  • Unsere Mitarbeiter zählen zu den absoluten Experten auf ihren jeweiligen Spezialgebieten. Regelmäßige Fortbildungen und die umfassende Erfahrung bei zahlreichen Kunden stellen das sicher. Wir kümmern uns professionell und zuverlässig um alle nötigen Maßnahmen zum Schutz Ihrer technischen Systeme. Somit entlasten wir Ihre interne IT-Abteilung spürbar.
  • Unsere Teams in der Zentrale und in den Operations-Centern überwachen Ihre Prozesse mit modernster Technik und automatisierten Abläufen, stehen jedoch rund um die Uhr für eine individuelle Problemlösung remote oder vor Ort bereit. Wir unterstützen Sie auch bei der Etablierung und Betreuung von Self-Service-Optionen für Ihre Mitarbeiter.

Erfahren Sie mehr über unseren 24/7-Service

Der Modus operandi unserer Zeit lautet 24/7. Mittelständische Unternehmen sind in globale Lieferketten eingebunden und auf zahlreiche Standorte verteilt. Deshalb muss die reibungslose Funktion der IT-Systeme rund um die Uhr sichergestellt werden.

Gerne unterstützen wir Sie dabei! Unsere Kernleistungen umfassen das Monitoring wichtiger Komponenten und Key Production Environments sowie das sofortige Eingreifen im Notfall. Managed Services ergänzen unser Portfolio.

Steigen Sie mit kostenlosen unserem Whitepaper tiefer in das Thema 24/7 IT-Support ein, oder vereinbaren Sie direkt einen Gesprächstermin mit unserem Expertenteam.

 

24/7 IT-Support für Ihr Unternehmen 

Auf der Suche nach mehr Hintergrundinformation und Insidertipps zum Thema 24/7 Support? Laden Sie sich unser Whitepaper herunter!

JETZT KOSTENLOS DOWNLOADEN